Gewinner

Preisübergabe 2008 mit Stephan Siegrist
Preisübergabe 2008 mit Stephan Siegrist

Jedes Jahr können von maximal 10 angemeldeten Flächen 2 Gewinner bestimmt werden. Die angemeldeten Flächen werden von der Jury aus Fachleuten nach Kriterien wie landschaftliche Schönheit und Erholungswert für Besucher, Artenvielfalt, nachhaltige Bewirtschaftung und speziellen Pflegemassnahmen auf einem speziellen Bewertungsformular beurteilt. Zum Ablauf >>>

Übersichtstabelle zu den Gewinnern

Seit 2005 wird der Wettbewerb durchgeführt. Somit wurden bisher 43 Gewinnerflächen ausgezeichnet. Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht:

Jahr Gewinnerfläche Gemeinde

Bewirtschafter

im Gewinnerjahr

2020 Niederbach Grindelwald Familie Peter Winterberger
2020 Brüniger Älpeli Meiringen

Alpgenossenschaft

Brüniger Älpeli

2019 Schwendi Lauterbrunnen

Ruedi & Cornelia

von Allmen-Jundt

2019 Alp Tschingelfeld Brienz

Familie

Paul & Sibylle Grossmann

2018 Riebgarti Hasliberg

Familie

Dora & Pablo Wilhelm-Nägeli

2018 Nodhalten Grindelwald Besetzerschaft Bachalp
2017 Syteli/Understock Innertkirchen Stephan Wyss
2017 Alp Biglen Lauterbrunnen

Alpgenossenschaft

Wengernalp

2016 Schwendlen Meiringen Andreas & Silvia Bachmann
2016 Inneres Erggeli Innertkirchen Simon Zumbrunn
2016 Louberli Iseltwald Pia & Niklaus Hirschi
2015 Misleni Grindelwald Gebrüder Rolf & Toni Bohren
2015 Alp Oltscheren Brienzwiler

Alpgenossenschaft

Oltscheren

2014 Gallenblatten/Soli Hasliberg Beat & Arnold Furrer
2014 Engstlenalp Innertkirchen Alpgenossenschaft Engstlen
2014 Alp Botchen Brienz Lotti Zobrist
2013 Amtseewen/ Chloster/Ischara Grindelwald Bergschaft Scheidegg
2013 Ufen Fuhren Grindelwald René & Corinne Almer
2013 Blindlaui Guttannen

Hans Schläppi Tschopp,

Heinz Willener Schläppi,

Werner Schläppi Maurer

2012

Hofstatt/

Fiirschlacht/Erli

 Innertkirchen

 Familien Fritz Kehrli und

Gustav & Ruth Jaggi

2012

Alp Fahl/

Ramsermattli 

Saxeten 

Alpschaft Fahl,

Daniel Seematter und weitere 

2012 Cholgruebe/ Stoffelberg Allmi  Leissigen  Familie Hans Dietrich-Wyss 
2011 Breitenbodenalp  Meiringen 

Alpgenossenschaft 

Breitenboden 

2011 Schwynblatten  Grindelwald

Familie

Peter Brawand-Beer 

2011 Alp Obersteinberg Lauterbrunnen Geschwister von Allmen
2010 Wang/Äbnit Oberried

Norbert Hildebrand

& Forstteam Oberried

2010 Sengg/Buechimaad Lütschental Hansruedi Bohren-Brawand
2010 Nessligen/Bidemli Hasliberg

Familien

Dora & Pablo Wilhelm-Nägeli

und Martin & Magdalena von Weissenfluh

2009 Halgenfluh Hasliberg

Familie

Vreni & Thomas Dähler

2009 Aellschliechtli Grindelwald  Ruedi & Fritz Moser
2009 Alp Stufenstein Lauterbrunnen

Familie Heinz & Sandra

Feuz-von Allmen

2008 Schwarzbach-Möser Habkern Bergschaft Habchegg
2008 Isetwald Meiringen Gemeinde Schattenhalb
2008 Schwand Grindelwald Lorenz Bohren
2007 Bättenalp Iseltwald Bergschaft Bättenalp
2007 Obstgarten Louwelli Brienz Rolf Huggler
2007 Heuwvorsess Innertkirchen Hans Steudler
2006 Mederalp Lauterbrunnen Daniel Rubin
2006 Lischen Hasliberg Andreas Moor und weitere
2006

Rüötsperri /

Bidem/Hohbalm

Schattenhalb René Zumbrunn, Franz Winterberger und weitere
2005 Preech Lauterbrunnen Mathias Feuz
2005 Pfingstegg Grindelwald Beat Aeschlimann
2005 Bräch

Meiringen/

Brienzwiler

Simon Kohler

Die Verteilung in der Region zeigt die folgende Karte:

Verteilung aller 43 Gewinnerflächen von 2005 bis 2020.

Karte mit Gewinnerflaechen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB