Gewinner

Preisübergabe 2008 mit Stephan Siegrist
Preisübergabe 2008 mit Stephan Siegrist

Jedes Jahr können von maximal 10 angemeldeten Flächen 2 Gewinner bestimmt werden. Die angemeldeten Flächen werden von der Jury aus Fachleuten nach Kriterien wie landschaftliche Schönheit und Erholungswert für Besucher, Artenvielfalt, nachhaltige Bewirtschaftung und speziellen Pflegemassnahmen auf einem speziellen Bewertungsformular beurteilt. Zum Ablauf >>>

Seit 2005 wird der Wettbewerb durchgeführt. Somit wurden bisher 37 Gewinnerflächen ausgezeichnet. Ihre Verteilung in der Region zeigt die folgende Karte:

Verteilung aller 37 Gewinnerflächen von 2005 bis 2017

Wetterfeste Hinweistafel
Wetterfeste Hinweistafel

Die angemeldeten Kulturlandschaften verfügen über hohe ökologische und ästhetische Werte und die Bewirtschafter zeichnen sich durch grosses Engagement für ihre Fläche aus. Deshalb entscheidet oft auch der Mix der Bewerbungen mit, ob eine Fläche gewinnen kann. Die gleiche Bewerbung kann deswegen auch ein zweites Mal eingereicht werden. Wichtig: Der Gewinn bei unserem Wettbewerb hat keinerlei Auflagen oder Vorschriften bezüglich der Bewirtschaftung zur Folge.