Bättenalp: Wilder Karst und sanfte Weiden unter dem Faulhorn

Die mit rund 860 ha riesige Bättenalp ist ein eindrückliches, ja sagenumwobenes Gebiet unter dem Faulhorn, wo traditionell Käse produziert wird. Die Alp erstreckt sich von 1'300 m bis 1'900 m, angefangen beim Werzisboden, wo ein traditionelles Melchhüsi, nämlich das „Gruobihüttli" renoviert wurde. Nach dem Durchgang durch den 260 m langen Tunnel erreicht man das Plangäu mit seiner schmucken Alphütte, wo in den Fichten seltene Flechten wachsen. Weiter gelangt man zu den sanften Weiden und verkarsteten, zerklüfteten Felsen auf Harzisboden. Am Hochmoor „Waggelimoos" vorbei erreicht man schliesslich die Fangisalp, die unter dem an Artenvielfalt nicht zu übertreffenden und unverkennbar geformten Schwabhorn liegt.

Bewirtschafter: Bergschaft Bättenalp, Christian Schilt, Iseltwald.

Wandern/Tourismus: Man erreicht die Bättenalp vom Dorf Iseltwald aus zu Fuss in 4.5 bis 5 Stunden, auf das Faulhorn benötigt man weitere 2.5 Stunden. Belohnt wird man durch eine spektakuläre Landschaft, schönste Aussicht über den Brienzersee und beschauliche Ruhe.  

Routenbeschreibung:

Iseltwald - Werzisboden - Bättenalp

Vom Dorfpatz Iseltwald aus führt Sie der Wanderweg am Louberli vorbei immer steigend auf Werzisboden, den ersten Stafel der Bättenalp mit dem restaurierten Melchhüsi. Von hier blickt man weit über das Bödeli, über den Brienzer- und Thunersee bis zum Niesen. Von hier aus folgt der Wanderweg der Alpstrasse, die auch durch einen Tunnel führt. Kurz vor dem Tunnel biegt der Weg jedoch wieder ab und führt Sie durch karstige Felspartien mitten auf die Bättenalp. Wieder auf der Alpstrasse erreichen Sie den obersten Stafel, die Fangisalp. Wandert man noch weiter, führt der Bergweg am Schwabhorn vorbei, wo man eine wunderschöne Aussicht auf den verborgenen Sägistalsee geniesst, und führt schliesslich auf das Faulhorn auf 2681 m.ü.M.

Dauer: ca. 5Std. bis Bättenalp

Zum Wandervorschlag >>>

Wanderung Bättenalp
WanderungBättenalp.pdf
Adobe Acrobat Dokument 256.5 KB
Karte Bättenalp
Karte2007Bättenalp.pdf
Adobe Acrobat Dokument 314.2 KB